klimavolksbegehren

Katharina Rogenhofer, Klimavolksbegehren, Österreich

Katharina Rogenhofer und das Klimavolksbegehren: "Jetzt wird vielen Menschen klar, dass die Wirtschaft, wie sie bisher gearbeitet hat, nicht nachhaltig ist."

Das Thema Umweltschutz stand letztes Jahr noch groß auf der Agenda. Die Hoffnung, dass tatsächlich echte Maßnahmen ergriffen werden, waren nicht ganz unberechtigt. Dann kam Corona. Das Klimavolksbegehren muss nun trotzdem stattfinden, einer erst in Aussicht gestellten Verschiebung wurde vom Innenministerium nicht stattgegeben. Ein Gespräch mit Sprecherin Katharina Rogenhofer darüber, wie die Kampagne in dieser Situation läuft, was genau ihre Forderungen sind und ob die Krise auch eine Chance sein könnte.